Auf der Nachwuchs für die Herren ist am heutigen Samstag, 12.09.2015 in die Saison gestartet. Gegen die JSG Littfe-Heestal (Jugendabteilung des TuS Fellinghausen und der HSG Littfeld/Eichen) feierten die Jungs des Trainerteams Schaffarzcyk/Wickel einen knappen, aber verdienten 25:24 (14:15) Sieg.

Dabei bemängelte das Trainer-Duo vor allem die mangelhafte Chancenauswertung in der ersten Halbzeit, durch welche man mit einem Rückstand, der in den letzten Sekunden fiel, in die Pause ging. 

Die 2. Hälfte begann dann besser. Der Rückstand wurde schnell egalisiert, und zwischen der 40. und 50. Minute wurde ein 5-Tore Vorsprung herausgespielt. Dieser basierte v. a. auf der starken Deckung, welche die Littfe-Heestaler immer wieder zu unvorbereiteten Würfen zwang, die ein gut aufgelegter Bent Kühn im Tor auch zu parieren wusste. Durch ein, in dieser Phase gut funktionierendes Umschaltspiel konnte man hier viele einfache Tore erzielen.

Gegen Ende des Spiels stellte Littfe-Coach Steffen Dilthey den Angriff auf 2 Positionen um, wodurch die Heestaler nochmal heran kamen. 20 Sekunden vor Schluss konnte Littfe-Heestal nochmal auf 1 Tor verkürzen, aber der TVE Nachwuchs ließ sich den Sieg hier nicht mehr nehmen.

Insgesamt haben die Trainer hier noch einiges gesehen, was es zu verbessern gilt. Wir sind noch am Anfang der Saison, und haben somit noch genug Zeit und sind zuversichtlich, diese Verbesserungen Schritt für Schritt umzusetzen.

Ein wenig mehr Unterstützung haben die Jungs allerdings verdient. Leider war die Halle bis auf 2 Spieler der 1. Herren, einigen Eltern und Freunden leer. Auch hier gibt es noch Verbesserungspotential ;)

Nachdem in den vergangen Jahren v. a. der Nachwuchs im Mädelsbereich von sich aufmerksam machen konnte - und das absolut zu recht, versuchen es dieses Jahr nochmal die Jungs.

Nach über 10 Jahren versucht sich mal wieder ein männliche Jugend daran, in die Leistungsorientierten Klassen aufzusteigen. Die Mannschat von Trainergespann Schaffarzcyk/Wickel, das nun in die 5. Saison mit dieser Mannschaft geht, wird am kommenden Wochen in Schalksmühle und Halver am Aufstiegsturnier zur Landesliga-Qualifikation des Kreises Lenne-Sieg teilnehmen. 

Nach der Saison ist vor der Saison. Doch dazu später mehr. Die männliche B-Jugend des TVE Netphen hat eine alles in allem sehr erfolgreiche Saison 2014/2015 auf einem 4. Rang in der Kreisliga Lenne-Sieg beendet. Dabei hat der einzige am Spielbetrieb teilnehmende Nachwuchs des TVE Netphen nichtmal immer sein volles Potential ausschöpfen können und sprang oft nur so hoch, wie er musste.

Dies zeigt schon die Saisonbilanz und die Gesamtsicht auf die Tabelle. Es ist das erste mal, dass diese Mannschaft nicht nur im oberen Tabellendrittel steht, sondern auch, dass sowohl Punkte- als auch Torkonto positiv waren. 

Generell lässt sich über die Liga sagen, dass es hier eine 2-Klassen-Gesellschaft gab. Die Teams aus der unteren Hälfte holten eigentlich keine Punkte gegen die oberen 5 (2 Ausnahmen, jeweils ausgerechnet gegen den Meister Olpe und Vize-Meister Schalksmühle). Hier konnten viele Mannschaften auch etwas für ihre Tordifferenz tun, was uns in diesen Spielen oftmals schwer fiel, und das nicht nur, weil wir oftmals viel neues in diesen Spielen ausprobierten.

Highlights waren dann natürlich die Spiele gegen die Mannschaften der oberen Hälfte. Hier muss ich die Spiele gegen Meister Olpe ausklammern - hier haben wir uns 2x richtig schwer getan und wurden daher von Olpe in beiden Spielen klassisch ausgekontert. 

Das volle Potential zeigte die Truppe des Trainergespanns Schaffarczyk/Wickel aber v. a. in 3 Spielen, leider gingen 2 davon knapp gegen Vize-Meister Schalksmühle verloren. Hier wurde B-Jugend-Handball auf sehr hohem Niveau, sowohl technisch, als auch handballerisch und kämpferisch geboten. Das war beide male ganz großes Kino, auch, weil die SG Schalksmühle-Halver Juniors selber auch "Handball spielen wollen". Beide Spiele mussten wir leider knapp abgeben, auch, weil uns hier ein wenig die Breite im Kader fehlte. Das Highlight war auch gleichzeitig das letzte Spiel in Attendorn, welches wir dann auch knapp für uns entscheiden konnten. Es war eins der tollsten B-Jugend-Handballspiele in einer Kreisliga, die ich in meinen nun 12 Jahren als Jugendtrainer bislang gesehen habe. Das hat mich als Trainer auch wirklich stolz gemacht. V. a. die kämpferische Einstellung und das tolle Umschaltspiel in der 1. Hälfte konnten vollends begeistern.

Zum Abschluss müsste man eigentlich einige der Spieler herausheben, die eine besondere Entwicklung genommen haben. Dies möchte ich an dieser Stelle vermeiden, denn fast ausnahmslos die komplette Truppe geht mit uns diesen Weg nun seit 4 Jahren, und das, wie man sieht auch sehr erfolgreich. Und das wollen wir im kommenden Jahr in der A-Jugend nochmal toppen. Aber dazu...

 

 

Anmeldung

für unsere Übungsleiter/Schreiberlinge